Unsere Gemeinde

Die Ev.-Luth. St. Johannesgemeinde Zwickau-Planitz ist eine lutherische Gemeinde. Wir wissen uns der Bibel als Gottes Wort verbunden. Als deren schriftgemäße Auslegung halten wir uns in Lehre und Praxis an die Lutherischen Bekenntnisse, wie sie im Konkordienbuch (1580) zusammengefasst sind.

Evangelisch

Wir bekennen uns zum Evangelium als dem Kernstück des christlichen Glaubens. Das Evangelium ist die gute Nachricht der Bibel, durch die uns Gott verkündet, dass sein Sohn Jesus Christus Mensch geworden ist. Er hat die Schuld aller Menschen stellvertretend gesühnt, als er am Kreuz hingerichtet wurde. Seine leibliche Auferstehung ist der sichtbare Beleg dafür, dass Gott dieses Opfer als Bezahlung angenommen hat. Wer an Jesus Christus als seinen Retter glaubt, wird von Gott im Weltgericht nicht verurteilt, sondern mit Vergebung und ewigem Leben beschenkt.

Lutherisch

Wir bekennen uns zu den Bekenntnissschriften der lutherischen Reformation (zusammengefasst im Konkordienbuch von 1580). Mit ihren Verfassern bekennen wir uns zum Inhalt der Bibel, wie er nach einfachem Verständnis zu erkennen ist. Die Heilige Schrift ist die einzige Quelle und Norm der kirchlichen Lehren, denn die Bibel ist das irrtumslose Wort Gottes. Dieser Erkenntnis, die mit der Reformation Dr. Martin Luthers wieder ans Licht kam, fühlen wir uns bis heute verbunden.


 

Freikirchlich

In der Entstehungszeit unserer Kirche war ihre Eigenständigkeit gegenüber den Staatskirchen hervorzuheben. Doch sind wir keine von Sünden und Fehlern freie Kirche und unterscheiden uns darin nicht von anderen Kirchen. Wir halten uns auch nicht für die „allein selig machende“ Kirche und glauben, dass es auch in anderen Kirchen Christen gibt. Wir führen keine Sonderlehren, die über die Worte der Heiligen Schrift hinausgehen und sind deshalb keine Sekte.

>
 

Unser Auftrag

Die Ev. Luth. St. Johannesgemeinde will Menschen eine geistliche Heimat bieten, die zu ihrem Retter Jesus Christus gefunden haben. Wir tun dies durch regelmäßige Gottesdienste und in verschiedenen Kreisen, in denen Menschen so angenommen werden, wie sie sind und wo Beziehungen zu anderen Christen geknüpft werden können. Unser Ziel ist ein Umfeld, im dem sich Menschen gegenseitig ermutigen, ihren Glauben zu leben und anderen dabei helfen, zu Jesus zu finden.

„Lasst uns festhalten an dem Bekenntnis der Hoffnung und nicht wanken; denn er ist treu, der sie verheißen hat.“

 
Die Bibel Hebräerbrief Kapitel 10 Vers 23

Unser Vorstand

Pf. Michael Herbst

Pf. Michael Herbst

Seit 2005 dient er als Pfarrer in unserer Gemeinde. Vorher war er für 9,5 Jahre Pfarrer in Süddeutschland.


Arnold Heyn

Arnold Heyn

Arnold Heyn ist seit ____ im Vorsteheramt der Gemeinde. Zuletzt wurde er 2013 für weitere 6 Jahre wiedergewählt. Er dient in ihr außerdem als Küster in der Kirche.


Reimar Hirsch

Reimar Hirsch

Reimar Hirsch dient der Gemeinde seit _____ im Vorsteheramt. Zuletzt wurde er 2017 für weitere 6 Jahre wiedergewählt.

Matthias Hirsch

Matthias Hirsch

Matthias Hirsch dient in der Gemeinde seit 2008 als Vorsteher. Zuletzt wurde er 2014 für weitere 6 Jahre wiedergewählt. Er ist außerdem Küster in der Kirche.


Thomas Stolle

Thomas Stolle

Thomas Stolle dient der Gemeinde seit 2010 als Vorsteher. 2016 wurde er zuletzt für weitere 6 Jahre im Amt bestätigt.


Seth

Uwe Schedler

Uwe Schedler ist seit 2012 Vorsteher in der Gemeinde. Länger noch arbeitet er auch im Bauausschuss der Gemeinde mit. Von 1994 bis 2012 war er zudem Schriftführer.

Matthias Hirsch

Michael Reiter

Seit 2013 dient Michael Reiter der Gemeinde als Vorsteher.


Thomas Stolle

Steffen Siegel

In der ersten Gemeindeversammlung des Jahres 2017 wurde Steffen Siegel in den Vorstand der Gemeinde gewählt.


Seth

Matthias Bergert

Der Kassierer der Gemeinde zählt von Amtswegen zum Vorstand. Matthias Bergert dient in der Gemeinde seit 1999 als Kassierer. Zuletzt wurde er 2017 in seinem Amt für weitere 6 Jahre bestätigt.

Möchten Sie uns kennenlernen?

Sprechen Sie uns einfach an. Nehmen Sie Kontakt mit unserer Gemeinde auf oder mit dem Pfarrer. Am einfachsten geht das sonntags nach dem Gottesdienst. Wir freuen uns auf Sie und nehmen uns gerne Zeit, Ihnen die Gemeinde und den Retter Jesus Christus näher vorzustellen.