Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr 2019 (Johannes 5:24-29)

Pfarrvikar Tobias Hübener, 17. November 2019
Predigt aus der Reihe: freie Texte, Gelegenheit: Sonntagsgottesdienst service

Jesus hat vom Vater Macht bekommen, Tote aufzuwecken und Gericht zu halten. Das beschreibt in zwei Gerichtsverhandlungen.
1) Zum ersten Gericht erscheint Jesus als Angeklagter, um Leben zu schenken.
2) Zum zweiten Gericht erscheint Jesus als Richter, um jedem sein Urteil zu verkünden.

Tags: Jesus hat vom Vater Macht bekommen, Tote aufzuwecken und Gericht zu halten.

Earlier: Same day: Later:
« 25. Sonntag nach Trinitatis 2019 Kein Ewigkeitssonntag 2019 »

Johannes 5:24-29

(KJV)

Powered by Sermon Browser