Tagesordnung veröffentlicht

Am 25.04.2018 wurde die vorgeschlagene Tagesordnung für die 92. Synode der Evangelisch-Lutherischen Freikirche veröffentlicht. In ihrer ersten Sitzung wird die Synode darüber befinden, dem Vorschlag zu folgen oder sie gegebenenfalls zu ändern. Sie finden die Datei auf der Seite „Downloads“ unter „Vorbereitung“.

Anträge veröffentlicht

Seit dem 28.03.2018 finden Sie die Anträge für die 92. Synode der Evangelisch-Lutherischen Freikirche auf diesen Seiten zum Herunterladen. Sie haben dabei die Wahl, die komplette Antragsmappe (4 MB) herunterzuladen oder aber die einzelnen Anträge inklusive der dazugehörigen Anlagen. Sie finden die entsprechenden Dateien auf der Seite „Downloads“ unter „Anträge“.

Antragsfrist beendet

Am 18. März ist die Frist zur Einreichung von Anträgen abgelaufen. Der Synode werden 10 Anträge zur Beratung und Beschlussfassung vorliegen. Im Einzelnen geht es um Folgendes:
In einem Antrag bittet die Theologische Kommission um Zustimmung zum 7. Teil des KELK-Bekenntnisses „Das ewige Wort“ (Antrag 1.1.). Dieses Dokument liegt unter dem Titel „Gottes Volk“ jetzt auch in deutscher Übersetzung vor und kann hier heruntergeladen werden.
Die Antragsgruppe 2 betrifft Ordnungsfragen. Wie von der Kirchensynode 2014 gewünscht, wurden die Kirchenverfassung, die dazugehörenden Ausführungsbestimmungen, die Geschäftsordnung für Synoden und die Urlaubsordnung für Pfarrer vom Rechtsausschuss durchgesehen. Die überarbeiteten Neufassungen dieser Ordnungen werden als Anträge 2.1.-2.4. zur Beratung vorgelegt. In einem weiteren Antrag dieser Gruppe geht es um eine Änderungen in der Richtlinie der Concordia-Buchhandlung (Antrag 2.5.). Anstelle von zwei Pfarrern soll künftig ein Pfarrer im Aufsichtsrat genügen.
In der 3. Antragsgruppe geht es um Finanzfragen. Der Finanzbeirat hat in Zusammenarbeit mit Vorstehertagungen und Synodalrat eine neustrukturierte Gehaltordnung für Pfarrer und Vikare erarbeitet. Um Unklarheiten und Ungerechtigkeiten zu vermeiden, soll demnach auf das bisherige System der Ortsgelder verzichtet werden (Antrag 3.1). Die Dresdner Dreieinigkeitsgemeinde beantragt im Gegensatz dazu, die Ortsgelder in der Gehaltsordnung weiter beizubehalten (Antrag 3.2). Außerdem soll eine neue Kommission berufen werden, die bis 2020 eine neue Gehaltsordnung erstellt (Antrag 3.3.; Dresden). Schließlich wird vom Rechtsausschuss eine Neufassung der Ruhegehaltsordnung vorgeschlagen, die im Einklang mit der neuen Gehaltsordnung des Finanzbeirates steht (Antrag 3.4.).
Die Anträge (einschließlich ihrer ausführlichen Anhänge) können ab Mitte April 2018 auf der Internetseite zur Synode heruntergeladen werden.
Für die Beratung der umfangreichen Ordnungen und unterschiedlichen Finanzanträge wird reichlich Zeit bei der Synode eingeplant werden müssen. Es wäre gut, wenn die Synodaldelegierten gut vorbereitet sind.
Unsere Gemeinden sind zur Fürbitte aufgerufen.

Synode einberufen

Greifswald, am 11. Januar 2018

Liebe Brüder in Christus,
so Gott will, wird die 92. Synode der Evang.-Luth. Freikirche vom 25.– 27. Mai 2018 in Schönfeld tagen. Wir danken herzlich der Emmausgemeinde für ihre Bereitschaft, unserer Synodalversammlung als Gastgeber zu dienen. Das Lehrreferat zur Synode ist dem Thema „Christliche Freiheit – Was sie ist und was nicht“ gewidmet. Es wird von Herrn Pfarrer Andreas Heyn aus Chemnitz gehalten.
Anträge an die Synodalversammlung sind bis zum 18. März 2018 an den Präses einzureichen. Das Recht, Anträge zu stellen, haben alle Gemeinden und gesamtkirchlichen Gremien unserer Kirche (vgl. Geschäftsordnung § 5a). Anträge und Tagesordnung sollen dann ab 29. April 2018 den Gemeinden über die ELFK-Internetseite zur Verfügung stehen.
Die 92.Synode ist ordnungsgemäß Wahlsynode. Laut Beschluss 3.2 unserer Synodalversammlung 2016 werden die Gemeinden, Ämter und Ausschüsse gebeten, Kandidaten zu nominieren vom Zeitpunkt der Einberufung der Synode an. Hiermit sind also die genannten Gremien einschließlich der Gemeinden ausdrücklich aufgerufen, ihre Kandidatenvorschläge bis zum 29. April 2018 beim Leiter des Wahlausschusses Herrn Steffen Holland-Moritz (Email: Post: Clara-Zetkin-Str. 15, 08058 Zwickau) einzureichen. Als Hilfestellung ist dem Einberufungsschreiben die bisherige Ämterbesetzung beigelegt mit dem Hinweis, welche Ämter neu besetzt werden müssen, einschließlich der Ordnung zur Kandidatenliste.
Neben den Kandidaten benenne bitte jede Gemeinde bzw. Parochie rechtzeitig einen Delegierten, der sie zur Synode gemeinsam mit ihrem Pastor vertritt und das Stimmrecht wahrnimmt. Unsere Synodalordnung sieht vor, dass sich die Delegierten durch ein Beglaubigungsschreiben der Gemeinde legitimieren und dieses zu Beginn der Synode dem Schriftführer vorlegen.
Alle Delegierten, Pfarrer und Gäste werden gebeten, sich bis spätestens 6. Mai 2018 in Schönfeld strong>anzumelden. Das ist der Sonntag Rogate. Die Anmeldungen sind zu richten an Herrn Pfarrer Holger Weiß, Emmausgemeinde Schönfeld Lutherweg 5, 09488 Thermalbad Wiesenbad OT Schönfeld, Tel.: (0 37 33) 67 81 88) oder . Wer Übernachtung benötigt, teile das bitte ebenfalls mit.
Der Herr Christus segne unsere Synode, damit sein Reich gebaut, uns sein reines Wort und die Sakramente erhalten und unsere Kirche zum Dienst für ihn zugerüstet und gestärkt werde! Lasst uns treu für die Synode beten, dass der Heilige Geist ihre Beratungen und Entscheidungen lenke und uns Weisheit und Erkenntnis schenke durch sein Wort.

In Glaubensverbundenheit grüßt herzlich
Martin Wilde
(Präses, ELFK)