Zweiter Tag – weitere Wahlergebnissse

Am 2. Verhandlungstag wurden folgende Wahlen abgeschlossen:

Pfarrvikar Benjamin Stöhr (Leipzig): Amt für Evangelisation und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Steffen Holland-Moritz (Zwickau): Rechtsausschuss
Pf. Manuel Drechsler (Nerchau): Jugendamt
Dr. Andreas Holland-Moritz (Dresden): Kuratorium des Luth. Theol. Seminars der ELFK
Pf. Reimund Hübener (Kleinmachnow): Amt für Senioren
Pf. Karsten Drechsler (Jüterbog): Ausschuss für Veröffentlichungen
Pf. Andreas Heyn (Chemnitz): Verantwortlicher für den Gemeindetag der ELFK
Herr Rüdiger Heyn (Dresden): 2.Kassenprüfer
Pf. Michael Müller (Hartenstein): Amt für Kirchenmusik

Zweiter Tag

Nach der Morgenandacht, die Pf. Carsten Hoffmann aus Lengenfeld (Vogtl.) gehalten hatte, nahm der zweite Teil des Synodalreferats von Pf. Andreas Heyn und eine sich anschließende Aussprache darüber die überwiegende Zeit des Vormittags ein.
Nach der Mittagspause nahmen die Synodalen und Gäste an einer von drei Gruppenbibelarbeiten oder einer Arbeitsgruppe über Epitome 10 teil. In allen Fällen ging es um das Thema Unser Umgang mit so genannten Mitteldingen.
Neben Berichten und Wahlen wurde zunächst über die Änderung der Kirchenverfassung (Antrag 2.1) in zweiter Lesung beraten.  Nach Beschluss der geänderten Verfassung wurden die Anträge der Antragsgruppe 3 (Finazfragen)  in zweiter Lesung beraten und darüber befunden. Dabei wurde dem Antrag 3.1 mehrheitlich zugestimmt und damit eine neue Gehaltsordnung beschlossen. Sie tritt am 1. Juli 2018 in Kraft .  Im Anschluss daran beschloss die Synode eine geänderte Ruhegehaltsordnung (Antrag 3.4).

An das Abendessen und die Abendandacht schloss sich die Behandlung der Anträge 2.2-2.4 an. Die Synode beschloss dabei die Annahme der überarbeiteten Ausführungsbestimmungen der Kirchenverfassung, der überarbeiteten Geschäftsordnung für Kirchensynoden und der überarbeiteten Urlaubsordnung. Gegen 21.30 Uhr schloss der 2. Synodaltag.

Erster Tag – erste Wahlergebnisse

Als erstes wurde der Synodalrat mit folgendem Ergebnis gewählt:

Präses Michael Herbst (Zwickau-Planitz)
Vizepräses Pf. Jörg Kubitschek (Saalfeld)
Pf. Andreas Drechsler (Dresden)
Synodalrat Thomas Holland-Moritz (Zwickau)
Synodalrat Matthias Voigt (Schönfeld)

Der neue Synodalrat wird im Festgottesdienst am Trinitatissonntag in sein Amt eingeführt.

Außerdem gab es folgende Wahlergebnisse:

Pf. Martin Hoffmann (Leipzig):    Theologische Kommission
Pf. Karsten Drechsler (Jüterbog): Aufsichtsrat der Concordia-Buchhandlung
Herr Ruben Bruske (Glauchau): Finanzbeirat
Pf. Albrecht Hoffmann (Crimmitschau): Schulausschuss

Erster Tag – erste Beschlüsse

Am Vormittag gab Pf. Andreas Heyn aus Chemnitz den ersten Teil seines Referats unter dem Thema „Christliche Freiheit – Was sie ist und was nicht.“ Durch eine erste Aussprache führte Pf. Reimund Hübener aus Kleinmachnow.

In der Nachmittagssitzung befassten sich die Synodalen in einer ersten Lesung mit Anträgen zu Änderungen der Gehaltsordnung (Anträge 3.1, 3.2 und 3.3).

Nachdem die Synode den Bericht der Theologischen Kommission gehört hatte, wurde der Antrag 1.1 beschlossen. Damit bekennt sich die Synode zu dem KLEK-Bekenntnis Teil 7 („Gottes Volk – Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens“) als zu einer Lehrerklärung, die der Heiligen Schrift und dem lutherischen Bekenntnis entspricht.

Beschlossen wurde außerdem Antrag 2.5. Damit wird die Richtlinie für die Concordia-Buchhandlung dahingehend geändert. Entweder der Vorsitzende oder der Stellvertreter des Aufsichtsrats der Concordia-Buchhandlung muss ein Pfarrer der Ev.-Luth. Freikirche sein.

Um 19.45 begann die Abendsitzung. Bis gegen 21.30 Uhr beschäftigte sich die Synode in einer ersten Lesung mit der beantragten Änderung der Kirchenverfassung.

Synode eröffnet

Um 9.00 Uhr begann die 92. Synode der Ev.-Luth. Freikirche mit einer Andacht über Gal 5,10, gehalten durch Pf. Andreas Drechsler aus Dresden.

Anschließend wurden Gäste aus der albanischen und usamerikanischen Schwesterkirche begrüßt, konstituierte sich die Synode, bestätigte das Präsidium und die vorgeschlagene Tagesordnung. Pr. Martin Wilde eröffnete die Synode und gab danach zunächst die Präsidialrede und danach den Präsidialbericht. Nach einer Aussprache ging die Synode in eine kurze Pause.

 

Alle Berichte verfügbar

Am 23.05.2018 wurden schließlich noch die Berichte des Amtes für Kirchenmusik und des Amtes für Evangelisation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Kirche für die 92. Synode der Evangelisch-Lutherischen Freikirche veröffentlicht. Nun finden Sie alle Berichte auch auf der Seite „Downloads“ unter „Berichte“.

zwei neue Berichte verfügbar

Am 22.05.2018 wurden der Bericht des Jugend- und der des Seniorenamtes unserer Kirche für die 92. Synode der Evangelisch-Lutherischen Freikirche veröffentlicht. Sie finden diese Berichte auch auf der Seite „Downloads“ unter „Berichte“.

Erste Berichte online

Am 17.05.2018 wurden die ersten Berichte für die 92. Synode der Evangelisch-Lutherischen Freikirche veröffentlicht. Sie finden die Berichte des Präses, der Theologischen Kommission, des Finanzleiters, des Finanzbeirats, des Rechtsausschusses und des Aufsichtsrats der Concordia-Buchhandlung auf der Seite „Downloads“ unter „Berichte“.